Modul 3

Hundecoaching Basics

Modul 3 der Ausbildung zum Hundecoach umfasst vier Online-Seminare per Zoom. Hier vermittle ich dir pädagogisch-psychologisches Basiswissen für die Arbeit mit Hund und Mensch. Du lernst einfach, aber sehr wirkungsvolle Hundecoachingtools kennen, die du sofort in der Praxis anweden kannst. Zu jedem Online-Seminar erhältst du ein ausführliches Handout als PDF und am Ende der Seminarreihe eine Teilnahmebescheinigung.

Termine: 5. März | 2. Juli | 8. Oktober | 3. Dezember 2022
Seminarzeiten jeweils: 10:00 – 13:00 und 15:00 – 17:00 Uhr
Seminarort: online per Zoom
Modulpreis: 480,– €

Inhalte

Modul 3.1

HUndeprobleme als Chance

Vom Problem- zum Lösungsfokus im Hundetraining

Vielfach wird im Hundetraining mittlerweile „lösungsorientiert“ gearbeitet. Doch was heißt das eigentlich? In diesem Online-Seminar gehe ich auf die häufigsten Missverständnisse im Zusammenhang mit Lösungsorientiertem Coaching ein und zeige dir, wie du es schaffst, aus der Endlosschleife (Problemfokus) auszusteigen, deine Hundeprobleme als Chance wahrzunehmen und dich auf ein positives Ziel für Hundeerziehung, -ausbildung oder training auszurichten. Wir üben praktisch anhand eigener Beispiele, Zielformulierungen zu finden und individuelle Affirmationen zu erstellen.

Modul 3.2

Hundebegegnungen meistern

Konstruktive Konfliktstrategien für Hundebegegnungen

Hundebegegnungen sind knifflige Situationen, in denen man immer wieder mit den eigenen „Hot Buttons“ (Konflikttrigger) konfrontiert wird. Emotional involviert wird es schwierig, den eigenen Hund souverän hindurch zu führen, weil es dabei um uns geht und nicht um den Hund. Hundetraining bringt dich an dieser Stelle zunächst nicht weiter. Deshalb widmen wir uns in diesem Online-Seminar den Konflikthintergründen aus menschlicher Sicht und lernen konstruktive Konfliktsstrategien für uns selbst kennen.

Modul 3.3

Glaubenssätze über Hunde lösen

Psychologische Phänomene in der Mensch-Hund-Beziehung

Glaubenssätze über Hunde sind immer wieder Stolpersteine im Hundetraining. Sie wirken unbewusst und beeinflussen unsere Wahrnehmung. Weil wir sie für wahr halten, schränken sie unsere Möglichkeiten ein, unsere Hunde so zu sehen, wie sie sind und mit ihnen eine vertrauensvolle und herzliche Beziehung einzugehen.
In diesem Online-Seminar befassen wir uns mit psychologischen Phänomenen und Wahrnehmungsfehlern im Hundecoaching. Du lernst, deine Wahrnehmung zu prüfen und eigene negative Glaubenssätze zu erkennen. Darüber hinaus zeige ich dir, wie du einschränkende Glaubenssätze transformieren und damit neue Sichtweisen auf die Mensch-Hund-Beziehung gewinnen kannst.

Modul 3.4

Die Arbeit mit dem inneren Rudel

Systemische Grundlagen für die Arbeit mit Hund und Mensch

Die vielfältigen Themen von Hunden in der heutigen Gesellschaft können nicht isoliert von den Systemen, in denen wir uns als Hundehalter*innen bewegen, betrachtet werden. Systemische Theorie und Methoden ermöglichen es uns, Lösungsansätze für komplexe Hundeprobleme auch jenseits des Hundetrainings zu finden und nachhaltige Veränderungen in der Mensch-Hund-Beziehung anzustoßen.
In diesem Online-Seminar gehe ich auf die systemischen Grundannahmen für die Arbeit mit Hund & Mensch ein. Im Praxisteil liegt der Fokus auf systemischen Strukturaufstellungen und wie du diese im Hundecoaching zielführend einsetzen kannst.

Du hast Fragen zu Modul 3?
Schreib mir hier!

Auswahl

9 + 12 =